Mit den Jahren gehen - Aktiv älter werden: Wernauer Heimattage

Bildungstage (nicht nur) für Menschen in der nachberuflichen Lebensphase, in Kooperation mit der "Vertriebene-Integration-Verständigung e.V."

Bildungstage im Frühjahr: Heimat im Umbruch

                                                                                    Lebensräume und Lebensformen gestalten

 

Heimat im Wandel hatten wir im letzten Jahr als Schwerpunkt gewählt. Das Thema ist in der Zwischenzeit nicht aus der Diskussion verschwunden, ganz im Gegenteil. Deswegen wollen auch wir mit Fragen, Klärungen, ausgewählten Themenschwerpunkten dranbleiben.

 

Heimat wandelt sich mit dem Lebensfortschritt – unterschiedliche Lebensalter fordern uns unterschiedlich, wir brauchen andere Rahmenbedingungen und Begleitungen. Wir leben in einer Gesellschaft, in der die Menschen immer häufiger hochbetagt werden. Wie können wir solche Veränderungen heimatlich einfangen und begleiten?

 

 

Heimat soll bewusst gemacht, aufgezeigt, teils auch geschaffen werden durch Schwerpunkte und Serien in den Medien – das war selbstverständlich immer schon eine Aufgabe der Regional- und Lokalpresse, des regionalen Rundfunks und Fernsehens. Wie reagieren sie auf die vielfältigen Veränderungen der Möglichkeiten, der Lebenswelten, der Mentalitäten, der Menschen, die in ihrem Einzugsbereich leben?

 

 

 

 

Heimat war immer schon auch Thema in der Literatur – und sie erfährt dort in den letzten Jahren geradezu einen Boom, Romane, historische Erzählungen, Krimis, Zeitschriften….

 

 

Heimat als religiöse Dimension hat uns auch im vergangenen Jahr bereits beschäftigt. Wir fragen diesmal ganz konkret nach der Möglichkeit einer Kirchengemeinde, ein Gefühl der Beheimatung wachsen zu lassen. Und wenn dann die Gemeinde in eine Seelsorgeeinheit eingegliedert wird?

 

 

 

 

Wir laden Sie herzlich ein und freuen uns auf Ihr Kommen!

 

Programm:

Montag, 25. März 2019

bis 14.15 Uhr  Anreise  

14.30 Uhr        Kaffee und Kuchen

15.00 Uhr        Begrüßung und Einführung

                       (A. Pogadl, Prof. Dr. Bendel)

16.00 Uhr        „Konzept der Mehrgenerationenhäuser am Beispiel MGH Langenau“

                        (Sozialdiakon Georg Auweder, Langenau)

18.00 Uhr        Abendessen

19.00 Uhr        „Tiefe Kontraste - Dokumentarfilm über den Böhmerwald: Veränderungen einer Landschaft und ihrer Bewohner“

                        (Lenka Ovčačková, Prag)

Dienstag, 26. März 2019

  7.45 Uhr        Frühstück und anschließende Exkursion nach Stuttgart

10.00 Uhr        „Betreutes Wohnen im Generationenhaus West“

12.00 Uhr        Mittagessen im Generationenhaus und anschließende Rückfahrt

14.30 Uhr        Kaffee und Kuchen

15.00 Uhr        „Gemeinde oder Seelsorgeeinheit - Wo gehöre ich hin? “

                       (Michael Elmenthaler, Bischöfliches Ordinariat, HA V)

18.00 Uhr       Abendessen

 Mittwoch, 27. März 2019

   8.00 Uhr         Frühstück

  9.00 Uhr        „Heimat medial - warum und wie sich junge Journalisten dem Begriff nähern“

                        (Nadine Vogt und David Nau, Südwest Presse Ulm)

12.00 Uhr        Mittagessen

15.00 Uhr        Kaffee und Kuchen

15.30 Uhr        „Liturgie und Heimat“

                        (Pfr.Libert Hirt, Stuttgart)

17.00 Uhr        Gottesdienst mit Pfr. Hirt  

18.00 Uhr        Abendessen 

 Donnerstag, 28. März 2019

 8.00 Uhr        Frühstück und Zimmerräumung

  9.30 Uhr        „Heimat in der Literatur wieder entdeckt“

                        (Thomas Mahr, Langenau, mehrfach mit dem deutschen Buchhandlungspreis ausgezeichnet)

12.30 Uhr        Mittagessen

13.30 Uhr        Seminarauswertung und Verabschiedung

                       (Armin Pogadl)

 

Datum: 
Montag, 25. März 2019 - 9:30 Uhr bis Donnerstag, 28. März 2019 - 16:30 Uhr
Veranstaltungsort: 

Ansprechpartner:

Preis: 

230,- € im DZ (Vollverpflegung, Übernachtungen, Exkursion, Seminargebühr)

260,- € im EZ (Vollverpflegung, Übernachtungen, Exkursion, Seminargebühr)